Im Ausland wunschlos glücklich

Wer ins Ausland will, wird vor einem Haufen Organisationspunkte stehen – und oft auch vor Kompromissen und administrativer Doppelarbeit. Grund ist häufig eine fehlende kompetente Begleitung für die Planung des Auslandsstudiums. Das neue EU-Studentenportal „wishes“ soll dies jetzt ändern…

Mit der Gründung von Wishes wird dem Erasmusgedanken an deutschen Universitäten Rechnung getragen – und darüber hinaus. Studenten und Absolventen können sich hier einen Überblick über ihre Möglichkeiten verschaffen: wie komme ich ins Ausland, wo kann ich arbeiten bzw. studieren? Wishes bietet Universitäten und Unternehmen die Möglichkeit, ihre Programme online zu stellen und damit eine breite, interessierte Leserschaft zu erreichen. So unterstützt das Portal Studenten dabei ihre individuelle Wunsch-Uni schneller zu finden.

Wishes gibt jedoch nicht nur Auskunft zu den verschiedenen Universitäten, sondern bietet auch Informationen und Ratschläge zu Finanzierung und Unterbringung. Auf diese Weise muss der Auslandswillige in Zukunft nicht einmal mehr die gesamten Fördermöglichkeiten selber filtern, das Portal zeigt auf Wunsch die Finanzierungsmöglichkeiten, die auf den individuellen Fall zugeschnitten sind. Besonders praktisch an wishes ist zudem die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen – auf diese Weise wird nicht nur den Fakten um Geld, Studium und Wohnen gedient, sondern gleich eine persönliche Note hinzugefügt und eventuell ja doch noch ein neuer Geheimtipp ausgetauscht.

Quelle