Studentenportale : online Uni jetzt auch in Deutschland

Young woman with laptop computer.Der große Trend zu kostenfreien online Vorlesungen geht auch an Deutschland nicht vorbei. Die erste hochschulübergreifende Plattform startet jetzt ihr Kursangebot.

Aus den USA schwappt nun auch zu uns der Mega Trend zu Massive Open Online Courses (kurz MOOCs) rüber. Man geht also nicht mehr für eine Vorlesung brav in die Uni, sondern verfolgt zusammen mit tausenden anderer User die Kurse von renommierten Professoren nur noch online.  Vorreiter sind hier in den USA vor allem die bekannten großen Namen der Hochschulwelt, weil dort die Studiengebühren für ein reguläres Studium immens hoch sind und so für viele qualifizierte Studieninteressenten nicht berappbar sind.  Die online Kurse hingegen werden derzeit noch kostenfrei angeboten. Man kann also nicht nur sein Studium wesentlich individueller zusammenstellen, sondern auch noch gut nebenbei arbeiten, um seine Lebenshaltungskosten im Studium zu finanzieren.  Wer im Live Chat nicht dabei sein kann, der ruft die Vorlesung einfach zu eine späteren Zeitpunkt auf und eignet sich die Inhalte an. Bislang sind die online Kurse noch nicht so anerkannt wie ein Vollzeit Studium mit täglicher Präsenz an der Hochschule. Aber hier wird sich sicher noch einiges tun. In Deutschland ist mit opencourseworld.de gerade schon einmal eine hochschulübergreifende Plattform für online Kursangebote geschaffen worden. Die ersten Kurse starten noch im Januar. Weitere Angebote folgen in den nächsten Wochen. Wer sich noch kein komplettes Studium auf eigene Faust zutraut, der kann zum Beispiel auch Kurse zur Schulung von Soft Skills wie z.B. Techniken zur erfolgreichen Führung von Teams besuchen und sich hier nebenbei für die spätere Berufspraxis wichtiges Wissen aneignen.

Weiter zur Opencourse Plattform