Social Media: Chinas Antwort auf Twitter

Social Media Sign Momentan wird noch auf Twitter gezwitschert was das Zeug hält. Bald könnte ein zweiter Dienst aus China dem amerikanischen Vögelchen mächtig Konkurrenz machen.

Twitter ist zu einem der wichtigsten Medien geworden, um schnell Informationen zu streuen. So werden TV-Sendungen wie Wetten, daß…, der Eurovision Song Contest oder DSDS erst richtig amüsant, wenn man auf Twitter alle Kommentare zur Sendung mitverfolgt. Auch im Business Bereich ist Twitter zu einem wichtigen Marketing Medium geworden.

Aus China könnte nun aber bald Konkurrenz drohen. Sina Weibo, Chinas sehr erfolgreiche Antwort auf Twitter, will auch die englischsprachige Welt erobern.  Zunächst sollen zwar nur asiatische Microblogger zwischen einer chinesischen und englischen Benutzeroberfläche wählen können, aber über ein paar Umwege ist schon jetzt auch vom deutschen Smartphone aus die englische Benutzeroberfläche anwählbar. Man wird sich also sicher mittelfristig nicht mehr nur auf die im Ausland lebenden chinesischen Expatriats konzentrieren, sondern auch andere User mit Werbung und Angeboten in englischer Sprache für sich gewinnen wollen. Auch wenn schon erste prominente Testimonials wie z.B. Brad Pitt auf Sina Weibo Messages an ihre chinesischen Fans schicken, ist die chinesische Antwort auf Twitter sehr umstritten.  Es handelt sich eben doch um einen chinesischen Dienst und da muß man wohl auch weiterhin mit einer Zensur der Inhalte rechnen.

Wir dürfen also gespannt sein, wann Sina Weibo auch bei uns interessant wird und welche Pendants in der Social Media Welt China sonst noch für uns bereithalten wird.

 Quelle