Berufseinstieg: Anwalt für IT-Recht

Der Alltag des Internets erinnert momentan stark an den Wilden Westen: Grauzonen, Regelverstöße, Schmuggelei, (geistiges) Eigentum wird allenthalben geklaut – kein Wunder, dass es rechtlich viel zu tun gibt in den gesetzlosen Weiten der Internetprärie. Die Uni Hannover reagiert mit einem neuen Studiengangangebot ab Wintersemester 2011/12 und bilden die ersten ‚Sheriffs‘ fürs World Wide Web aus…

Illegales Filesharing, Urheberrechtsverstöße oder Datenschutzbedenken – das Internet erscheint durch seine Anonymität oft als rechtsfreier Raum. Wenn es dann aber doch mal kracht, ist das Geschrei groß und niemand scheint wirklich zuständig. Mit dem Studiengang “Informationstechnologie und Recht des geistigen Eigentum” startet die Uni Hannover im Wintersemester 2011/12 nun erstmals einen klassischen juristischen Ausbildungsweg in klassischen Fächern wie “Bürgerliches Recht”, “Öffentliches Recht” und “Strafrecht” mit einer Spezialisierung im IT-Recht und IP-Recht (IP = intellectual property = geistiges Eigentum). Das IT-Recht umfasst dabei unter anderem Bereiche wie z.B. den elektronischen Rechtsverkehrs oder Datenschutzbestimmungen, während das IP-Recht neben dem Urheberrecht auch das Patent- und Markenrecht sowie andere gewerbliche Schutzrechte einschließt.

Filesharing und Google Streetview sind nach 8 Semestern Studium dann Dinge, die die Absolventen blitzschnell nach geltendem deutschen Recht beurteilen können. Und damit es nicht langweilig wird, ist ein einjähriger Aufenthalt an einer Partneruni im Ausland, der durch ein DAAD-Stipendium gefördert wird fester Bestandteil des Studienganges.

Abschluss des Studienganges ist der Bachelor of Laws, die Uni Hannover bietet hierzu auch einen passenden Masterstudiengang an. Wer zwei Jahre mehr investiert, kann auch das Staatsexamen ablegen, indem die Studierenden sich parallel für den regulären Diplom-Studiengang Rechtswissenschaften immatrikulieren.

Der Studienbeginn ist jährlich jeweils zum Wintersemester möglich. Für den ersten Jahrgang stehen voraussichtlich 25 Studienplätze zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2011!