Nebenjob Masseur

Warum nicht eine frühere Ausbildung nutzen, um das Studium mitzufinanzieren, und als mobiler Masseur auf Events, Messen und Parties arbeiten? Eine Massage Agentur bietet flexible Einsätze auch für Studierende …

Der Service Dienstleister Neck Attack verfügt über einen Pool von rund 300 Masseuren und hat sich vor allem auf mobile Massagen zur Entspannung auf Kongressen, Messen oder andere Großveranstaltungen spezialisiert. Massiert wird hier sogar direkt durch die Kleidung, um möglichst spontan am Kunden arbeiten zu können. Auch Einsätze in Hotels oder Büros sind möglich. Je nach Auftrag müssen sich die Masseure flexibel zeigen. Aufgrund des starken Fokus auf Arbeitszeiten am Wochenende oder auch in den Abendstunden bzw. nachts z.B. in einer Szene-Diskothek, sind vor allem auch junge Mitarbeiter stark gefragt. Für Studierende läßt sich diese Tätigkeit zeitlich sehr gut mit dem Studium kombinieren. Noch dazu kann man im wahrsten Sinne des Wortes zur Abwechslung mal etwas mit den Händen arbeiten, statt den ganzen Tag nur den Kopf anzustrengen und zu pauken. Für einen nächtlichen Disko-Einsatz sind schon mal bis zu 100 Euro Verdienst drin. Je nachdem, wie viele Kunden sich gewinnen lassen und welchen Preis sie bereit sind zu zahlen. Bei der Arbeit ist man zudem nicht auf sich allein gestellt, sondern zieht im Zweierteam durch die Nacht, um das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.

Damit jeder Masseur weiß, was er tut, achtet der Arbeitgeber bei der Einstellung auf Vorerfahrung. So wird keine schmerzende Stelle falsch geknetet und Kunde wie Dienstleister sind gleichermaßen glücklich. Zudem werden für Neulinge regelmäßig Seminare angeboten, um den Ablauf der 20 Minuten Nack Attack Massage einzustudieren. Schließlich sollte diese von allen mobilen Masseuren einheitlich durchgeführt werden und blind sitzen.

Eine bundesweite Übersicht zu den Neck Attack Teams in Ihrer Nähe finden Sie hier

 

Tags: