Nebenjob Street Caster

Zum Thema Casting kommt einem gleich als erstes DSDS in den Sinn, denn dort wurde der Begriff geprägt wie kein anderer. Wie wäre es denn, wen man selbst mal castet und zum Recall bittet? Ein lukrativer Casting Nebenjob bringt einiges ein, nicht nur Geld sondern auch viel Kontakt zu anderen Menschen und einige Erfahrungswerte zum Umgang mit Menschen. Gecastet wird aber natürlich nicht immer für DSDS oder Louis Vuitton & Co. Im wahren Leben des Street Casters geht es oft um die Suche nach Nebendarstellern, Statisten und ähnlichem für TV-Shows, Doku-Soaps und dergleichen mehr.  Mal werden Schönheiten gesucht, dann wieder totale Freaks oder einfach ein ganz normaler Durchschnittsbürger. Street Caster müssen vor allem sehr kommunikativ und extrovertiert sein, denn sie verbringen den ganzen Tag damit, auf der Straße fremde Menschen für die jeweilige TV-Produktion zu gewinnen. Talentierte Passanten füllen dann gemeinsam mit dem Street Caster ein Casting Profil aus, welches noch durch ein Foto vervollständigt wird.  Alles Weitere übernimmt dann die Filmfirma selbst. Pro Tag lassen sich damit zwischen 50 und 70 Euro verdienen, je nach Auftragsprofil. Dabei kann der Street Caster seine Zeit natürlich frei einteilen. Abgesehen davon, dass die gesuchten Darstellen natürlich  bis zu einer bestimmten Deadline ausgesucht und der Casting Agentur bzw.  dem Produktionsunternehmen vorgestellt werden müssen. Casting Agenturen wie z.B. Star Now agieren bundesweit und bieten in vielen Studentenstädten kurzfristige Jobs. Vielleicht läßt sich sogar ein Star von morgen finden, denn häufig werden Newcomer von Agenturen entwickelt und fallen nicht einfach so vom Himmel.