Studie: Jobeinstieg digitale Medien

Studenten arbeiten am LaptopWelche Jobs finden Studenten in der online Branche interessant? Was bringen sie an Qualifikationen mit, was erwarten Unternehmen von Berufsanfängern?  Eine Studie kommt zu überraschenden Ergebnissen.

Die digitale Wirtschaft brummt und bietet viele spannende Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulabsolventen. Gefragt sind Spezialisten für SEO, Social Media, eCommerce und vieles mehr. Fast täglich kommen neue Jobbezeichnungen dazu. So richtig gut vorbereitet auf ihre künftigen Jobs in der Online Branche fühlen sich die Absolventen mit ihrer erworbenen Ausbildung jedoch laut der Studie  des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft unter rund 350 Studierenden nicht so wirklich. Die technischen Rahmenbedingungen sind permanent im Wandel, die Arbeitsanforderungen in der stark durch Start Ups und Agenturen geprägten online Branche sind extrem. Viel Zeit zum ‚Einleben‘ bleibt da nicht. Dennoch wollen rund ¾ der befragten Studierenden auch nach dem Studium ihrem Fachbereich treu bleiben und wünschen sich eine Festanstellung in der digitalen Wirtschaft. Idealerweise will man mit einem Direkteinstieg oder als Trainee starten. Praktika oder die branchenübliche Mitarbeit als Freelancer sind eher unbeliebt. Vor allem Media – und Internet-Agenturen werden als spannende Arbeitgeber empfunden. In diesem Umfeld konnten die Absolventen auch während des Studiums schon vielseitig Erfahrung sammeln, die sie für das spätere Berufsleben qualifizieren. Überraschenderweise halten sich auch in dieser jungen Branche Studierende und Absolventen aber vor allem aufgrund ihrer hohen Flexibilität und Mobilität für geeignete Bewerber. Arbeitgeber hingegen suchen vor allem im durch Studentenjobs und Praktika  vertieften Wissen bzw. in operativer Projekterfahrung nach Qualifikationsnachweisen. Sie suchen oftmals Bewerber, die sich sehr spezifisches Wissen angeeignet haben.  Eine hohe Flexibilität allein wird da nicht weiterhelfen, um als Kandidat in die engere Wahl zu kommen. Auch suchen Unternehmen der Branche viel stärker als vielleicht vermutet nach Spezialisten im Bereich IT Technik, einem laut der Studie unter Studierenden eher weniger beliebten Feld.

Wer in der online Welt fußfassen will, sollte sich also auf jeden Fall während des Studiums schon einmal als Praktikant oder Freelancer in der Branche versuchen. Der frühe Aufbau von spezifischem Wissen sowie ein gutes Netzwerk in der digitalen Wirtschaft bringen einen ebenfalls dem Traumjob ein gutes Stück näher.