Studien: Der Wert der Mittagspause

Colleagues at a business lunchDie Mittagspause ist gesetzlich geregelt, doch wird sie auch eingehalten? Immer seltener, beweisen Studien und Umfragen.  Die Frage ist, ob das gesund ist…

Eigentlich steht sie jedem zu, der mindestens vier Stunden am Stück gearbeitet hat: Die Pause. Wer zu normalen Bürozeiten arbeitet, geht in der Regel in die Mittagspause. Früher diente sie nicht nur der Einnahme der für den Körper so wichtigen Hauptmahlzeit, sondern auch der Entspannung und zum Abschalten vom stressigen Büroalltag. Doch wie sieht es heute aus?
Die Mittagspause gibt es noch, viele Angestellte, vor allem auch Young Professionals,  können sich das Abschalten in der halben oder ganzen Stunde aber nicht mehr leisten. Wenn die Mittagspause überhaupt angetreten wird, wird die Arbeit mit in die Kantine genommen. Vom Emailcheck via Smartphone ganz zu schweigen. Essen oder Kaffee Trinken gelten als Nebenbeschäftigung, häufig wird nebenbei der nächste Termin vorbereitet oder Unterlagen gewälzt. Viele vor allem junge Beschäftigte schenken sich die Mittagspause gleich ganz und bleiben an ihrem Schreibtisch sitzen. Sie nutzen die Zeit, um eine Stunde in Ruhe arbeiten zu können, bevor der Austausch mit  Kunden, Kollegen oder Lieferanten weitergeht und die nächsten eng getakteten Termine absolviert werden müssen.
Der Arbeitsalltag ist ganz offensichtlich härter geworden. War Stress früher nur in oberen Chefetagen und beim Management bekannt, kennt ihn heute jeder engagierte Mitarbeiter, der sich im Arbeitsprozess befindet. Manchmal ist Stress nicht zu vermeiden, doch wenn er zur Regel wird, sollte er als Warnsignal unbedingt ernst genommen werden. Die Mittagspause ist unverzichtbar, denn der Körper hat um die Mittagszeit ein organisch bedingtes Leistungstief, das es auszugleichen gilt. Die Einnahme einer zweiten großen Mahlzeit nach dem Frühstück und einem kleinen Snack am Vormittag ist ebenso unverzichtbar. Akten, E-Mails und Smartphone sollten eigentlich besser am Schreibtisch verbleiben, denn nur durch etwas Abstand kann wirklich neue Kraft für den Nachmittag getankt werden. Wer dennoch von Smartphone und iPad nicht ablassen kann, sollte sich vielleicht wenigstens etwas frisches Obst und eine halbwegs gesunde Mahlzeit statt Pizza oder Schnitzel gönnen.