Auslandsstudium dank Sportstipendium

Der Gang ins Ausland scheitert schnell an der Finanzierung der hohen Studiengebühren. Begabten jungen Sportlern stehen dennoch mancherorts die Türen weit offen…

Ein Studium im Ausland ist sehr verlockend für viele Studierende. Die Ernüchterung kommt jedoch schnell, sobald man sich mit den Kosten für Lebenshaltung und Studiengebühren auseinandersetzen muß. Gerade in den USA, einem der begehrtesten Länder für das Auslandsstudium, überschreiten die Kosten schnell die finanziellen Möglichkeiten der Familie. Daran muß das Wunschstudium jedoch nicht unbedingt scheitern. Denn US-Hochschulen legen sehr viel Wert auf ein gutes Image im Sportbereich. Sie schmücken sich mit erstklassigen Mannschaften, die regelmäßig gegeneinander antreten. Begnadeten  jungen Basketball- oder Fußballspielern winkt schon einmal ein Vollstipendium. Vor allem Colleges messen sich gerne im sportlichen Sektor und verfügen über besonders hohe Budgets für die Akquise von ehrgeizigen ausländischen Studierenden mit sportlichem Talent für das Bachelor Studium. Für rund 29 verschiedene Disziplinen kann z.B. für 2.500 Euro über die Agentur Sport-Scholarship ein Stipendium für ein College in den USA oder Kanada vermittelt werden.  Die Anforderungen an das sportliche Leistungsniveau sind hoch. Pro Jahr  geht nur für etwa 80 Studierende der große Traum in Erfüllung: Studieren im Ausland und parallel in der hochschuleigenen Mannschaft trainieren, um möglichst viele Siege einzufahren. Ein Leben wie im Kinofilm mit vielen Optionen für eine erfolgreiche Karriere im Sport oder im eigentlichen Studienfach.