Bildungsfonds kooperiert mit Hertie School of Governance

Studierende der Hertie School of Governance in Berlin werden jetzt bei der Finanzierung ihrer Studiengebühren vom Bildungsfonds unterstützt…

Die Hertie School of Governance (HSoG), Deutschlands erste Privathochschule für Public Policy, kooperiert eng mit den Bildungsfonds von CareerConcept und hat so ein spezielles Finanzierungskontingent geschaffen. Dadurch können sich die Studierenden die Studiengebühren in Höhe von bis zu 25.000 Euro von einem CareerConcept-Bildungsfonds finanzieren lassen. Wegen der engen Kooperation zwischen HSoG und CareerConcept verläuft das Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren deutlich gestrafft und beschleunigt. Es wurde speziell auf die Bedürfnisse der HSoG-Studierenden zugeschnitten, so dass sie sich voll und ganz auf ihr Studium konzentrieren können.

 

Understand today. Shape tomorrow.

Die Hertie School bereitet herausragend qualifizierte junge Menschen auf Führungsaufgaben an den Schnittstellen von öffentlichem Sektor, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft vor. Berufserfahrenen bietet sie gezielte Weiterqualifizierung im Bereich Public Management an.

 

Die Studiengänge: International. Interdisziplinär. Intersektoral.

International anerkannte Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaftler verfolgen an der Hertie School einen interdisziplinären und praxisorientierten Ansatz in Lehre und Forschung. Unsere weltweiten akademischen Partnerschaften und Masterstudierende aus 40 Nationen machen die Hertie School zu einem internationalen Zentrum in Berlin, das der öffentlichen Debatte mit hochklassigen Veranstaltungen und Diskussionsbeiträge Impulse gibt.

Der zweijährige englischsprachige Studiengang Master of Public Policy (MPP) richtet sich an Bewerber mit erstem Hochschulabschluss (B.A.), die eine breite und praxisbezogene Ausbildung in den Bereichen internationale und europäische Regierungsführung, politische Ökonomie, Sozialpolitik und moderne Verwaltungsführung erwerben  möchten. Alle Studierenden absolvieren ein Praktikum und haben darüber hinaus die Möglichkeit,  sich um ein „Professional Year“ zu bewerben. Sie können außerdem ein Auslandssemester an einer ausgewählten Partnerhochschule absolvieren oder sogar einen Doppelabschluss erwerben.

Der Executive Master of Public Management (EMPM) kann im Rahmen eines einjährigen Vollzeitstudiums oder berufsbegleitend innerhalb von zwei Jahren erworben werden.  Das englischsprachige Kooperationsprogramm mit der Universität Potsdam richtet sich an Berufserfahrene vorwiegend aus dem öffentlichen Sektor, die ihre Management- und Führungskompetenzen gezielt ausbauen wollen.

Weiter zur Hertie School of Governance