Studentenportal: mein Masterstudium

Endlich gibt es eine eigene Plattform rein fürs Masterstudium. Hier kann vorab in Erfahrung bringen, ob das Master-Programm wirklich hält, was es verspricht…

Viele Studierende planen für die Absolvierung des Master-Studiums einen Wechsel an eine renommiertere Hochschule oder gleich ins Ausland. Hintergrund hierfür ist nicht nur der Wunsch nach einem Tapetenwechsel, sondern viel mehr die gewünschte Fächerkombination für den Master. Hierzu bietet jede Hochschule andere Varianten und Doppelabschluß-Möglichkeiten. Doch nicht für jeden Studierenden erfüllen sich die Erwartungen, die für das Wunsch-Master-Programm  bestanden. Nicht selten realisiert man schon nach wenigen Wochen, dass die Inhalte des gewählten Master-Studiums in die falsche Richtung gehen und einen eventuell sogar gar nicht interessieren. Dumm, wenn man dafür auch noch extra umgezogen ist und den ganzen Verwaltungsaufwand eines Hochschulwechsels auf sich genommen hat. Um unschöne Überraschungen zu vermeiden, kann man sich jetzt vorab auf dem Portal meinMasterstudium.de umfassend informieren und mit anderen Kommilitonen austauschen. Denn hier kann jeder Master-Studierende oder Master-Absolvent seine Eindrücke schildern, nachfolgenden Studentengenerationen Tipps geben oder auch mal sein Lob für einen bestimmten Master-Studiengang los werden. Auch  unentschlossene Studieninteressenten finden hier viele Anregungen für die Wahl ihres Master-Studiengangs.

Je mehr Studierende ihr Feedback einstellen, umso wertvolle ist das Portal nicht nur für neue Studieninteressenten, sondern auch für die  jeweiligen Hochschulen, deren Master-Angebote kommentiert werden.  Das Portal wurde übrigens von Studierenden für Studierende entwickelt. Die Betreiber haben also selbst schon ihre eigenen Erfahrungen mit der Master-Wahl gemacht.  Zur  Zeit ist die Beta-Version online und es wird noch kräftig am Portal gefeilt.  Die Vodafone Stiftung unterstützt die Master-Plattform bereits finanziell und sicher werden auch bald noch mehr Hochschulpartner dazu kommen.