Profilierung via Praktikums Blog

Während viele Studierende und Absolventen auf den gängigen online Plattformen noch anonym an Aufgaben und Firmenkultur im letzten Praktikum herumkritisieren, setzen sich andere geschickt mit einem eigenen Praktikums-Blog in Szene…

Unter Studierenden ist mittlerweile scheinbar die Frage, ‚wie‘ ein Praktikum denn war fast wichtiger als ‚wo‘ es absolviert worden ist. In jedem Fall sind andere demnach vor schlechten Praktika und potentiellen Ausbeuterfirmen zu warnen. Zahlreiche Plattformen und Initiativen sprießen dazu gerade aus dem Nährboden Social Media (siehe Artikel) . Vor allem Negativ-Erlebnisse werden hier breitgetreten. Ob das so richtig spannend für andere Studierende auf Praktikumssuche ist, ist jedoch eher fraglich. Auch dem Autor hilft das nur wenig weiter, denn letztendlich muß er seinen Lebenslauf für den Berufseinstieg immer positiv verkaufen, egal ob ihn das ein oder andere Praktikum nun inhaltlich weitergebracht hat oder nicht. Wie man ein Praktikum auch positiv zur Stärkung des eigenen Profils nutzen kann, macht ein junger Student aus Berlin vor. Zu seinem Praktikum bei der Microblogging Plattform Tumblr.com hat er gleich einen ganzen Praktikums-Blog veröffentlicht. Fotos und viele Detailinfos geben einen umfassenden Eindruck zu Praktikum und Firmenkultur. Der Leser wird fast neidisch zwischen den vielen positiven Zeilen des Praktikumsberichts. Genau das könnte möglicherweise auch die Intention des Blogs gewesen sein, ganz abgesehen von Marketing für Tumblr.com selbst. Sogar ein Interview mit der Süddeutschen Zeitung hat ihm die ganze Aktion beschert. Eine derartige Aufmerksamkeit erzielen wohl nur wenige nach Absolvierung ihres Praktikums. Zukünftig dürften seinem Beispiel also einige Studierende und Absolventen folgen. Der Lebenslauf der Zukunft besteht vielleicht sogar nur noch aus Links und Verweisen wie ‚nähere Infos zu meinem Werdegang siehe ‚XING-Profil‘ und die Praktikumserfahrungen entnehmen Sie bitte meinen Praktikums-Blogs 1 bis 15…‘. In jedem Fall könnte so ein Blog zu den positiven Erfahrungen aus dem Praktikum jedoch spätestens zum Berufseinstieg bei der Differenzierung von anderen Bewerbern helfen und ist somit eine innovative Variante der Selbstvermarktung.